Nr. 12: Insolvenz, nicht bei uns. Eine reale Geschichte und wie schnell es gehen kann.

Insolvenz – das kann uns nicht passieren. So dachten auch Harald B. und sein Vater. Und dann kam Juli 2015. Innerhalb weniger Wochen musste das Unternehmen mit 20 Mitarbeitern Insolvenz anmelden. Überraschend?  In der Rückschau war klar, was schiefgelaufen war. „Warum ist uns das nicht früher klar geworden.“ Die Offenheit, mit der Harald über seine Insolvenz spricht hat mich überrascht. Menschen wie er können uns helfen, nicht alle Erfahrungen z.B. als Unternehmer selbst machen zu müssen. Zugleich ist es auch eine Geschichte über Ängste, Nöte und die Zusammenarbeit mit einem Vater. Dafür möchten wir Harald sehr danken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.